Frauentag, ein starker Tag für große und kleine Frauen und Erlangen des Basispasses in Potsdam

 

 

 

Am 8.März 2014 trafen sich zwölf kleine und große Frauen im Potsdamer Reitverein e.V., um ihr Basiswissen auf den Prüfstand zu stellen. Eingeladen als Prüferin war die FN-Richterin Marlis Teltsch aus Jüterbog, welche wieder als wahre Fachfrau erklärend und verständlich durch die Prüfung in Theorie und Praxis führte. Durch ihre jahrzehntelangen Erfahrungen in Sachen Pferdesport ist sie eine gefragte und angesehene Persönlichkeit, bei der die Teilnehmer immer interessiert den Ausführungen folgten und gern auch noch mal nachfragten. Am Ende des Tages hatten die Prüflinge, welche aus dem Potsdamer Reitverein und dem Reit- und Fahrstall Kehr aus Saarmund kamen, die Prüfung bestanden.

 

 

 

Lieben Dank am Marlis Teltsch!

 

Wir sagen Tschüss und vielen Dank

 

Mit 12 Jahren kam der hübsche Fuchswallach Alvaro in unseren Verein. Damals schwebte er im Dressurviereck und konnte Lektionen bis zur schweren Klasse problemlos durchführen. 10 Jahre lang begleitete er uns und war immer ein treuer und verlässiger Partner mit starken Nerven. Etliche Kinder und Jugendliche lernten auf seinem Rücken reiten. Er hatte seinen Platz in den Herzen der jungen Nachwuchsreiter gefunden. Ob zuhause auf dem Reitplatz oder auf dem Turnierplatz bei Dressurprüfungen, Alvaro war immer mit Einsatz dabei. Noch heute blühte er gerade beim Ausritt in den Wald noch besonders auf und lief wie ein junger Remonte. Er wurde immer älter und leider war er gesundheitlich nicht mehr so fit. Als der Beschluss gefasst wurde für Alvaro einen Altersruhesitz zu suchen, meldete sich eine symphatische Familie aus Brieselang über Ebay-Kleinanzeigen. Hier erwartet dem Pferdesenior ein weitläufiges Gelände, grüne Wiesen einen Unterstellmöglichkeit für den Winter und 2 weitere Pferde. Für leichte Bewegung sorgt die Familie mit Ausritten im Schritt und ausgiebigen Spaziergängen.

Mit 22 Jahren sagen wir Tschüß, vielen vielen Dank für die tolle Zeit mit dir. Wir hoffen, du verlebst noch einige schöne Jahre in deinem neuen Zuhause und kannst dein Renterdasein genießen.

                 

 

        

 

 

 

 

 

 

 DIABOLO ("Großer")

 

Am 26.03.1992 geboren, verbrachtest du die ersten Jahre deines Lebens bei deinem Züchter auf der grünen Wiese.

Als der Potsdamer Reitverein im Jahre 1996 ein Voltipferd suchte, brauchte es nicht lange, dass die Wahl auf den damals 4-jährigen großen, schlacksigen Fuchswallach fiel. Zusammen mit „Brandy“ verließt du deine alte Heimat um in ein aufregendes Leben als Voltipferd einzutauchen. Noch relativ grün hinter den Ohren hast du dich als braves Schulpferd erwiesen. Als Voltipferd hast du uns anfangs leider oft genug gezeigt, wie der Hallenboden in unseren Ohren aussehen konnte. Aber aller Anfang ist ja bekanntlich schwer. Bis der „Große“ 18 Jahre alt war, diente er dem Verein als äußerst zuverlässiges Schulpferd. Ob beim Springen, im Gelände, beim Voltigieren für groß und klein, er war immer zuverlässig. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit wir ihn aus seiner Box holten und verluden, egal wie viele aufgeregte Kinder um ihn herumhüpften, man hatte das Gefühl dass nur er absolut entspannt blieb. Viele Jahre lang war er an den Wochenenden mit uns unterwegs. Oft waren es Voltiturniere für die Schritt- und Galoppgruppen. Aber auch im Springen und in der Dressur war er oft auf Turnieren mit uns unterwegs.

Mit 18 Jahren und immer öfter mit gesundheitlichen Problemen wurdest du aus dem Turniervoltigiersport entlassen. Im Alter von 20 Jahren wurde er dann an eine ehemalige Turnerin verkauft. Seither darf er seinen Ruhestand tagsüber auf der Koppel zusammen mit seinen 12 Herdenmitgliedern verbringen. Er fühlt sich pudelwohl und hat innige Pferdefreundschaften geschlossen. Gesundheitlich geht es ihm heute – mit fast 23 Jahren – sehr gut. Er geht noch regelmäßig gemütliche Runden im Gelände und auch Freudenbocksprünge sind noch immer drin.

Wie danken Dir für die viele wunderschöne Zeit und die tollen Erlebnisse. Wir sagen DANKE, dass du so vielen Kindern und auch Erwachsenen gezeigt hast, wie schön der Reitsport sein kann. Wir sagen DANKE, dass du uns immer als zuverlässiges Voltipferd zur Seite gestanden hast. Wir sagen DANKE, dass du jeden noch so verrückten Blödsinn mit uns mitgemacht hast.

Und hoffen jetzt, dass wir uns mit ganz vielen wunderschönen Jahren auf der grünen Wiese bei Dir bedanken dürfen.

Deine Mannschaft vom Potsdamer Reitverein und vor allem Deine jetzige Besitzerin Susi.

 

 

               



 

Lara's Ruhestand

 

Eines Tages stand eine neue braune Stute im Stall – „Ui,ui,ui, die ist aber schick und sportlich!“ dachte sich da wohl mancher. Lara kam als Springpferd zu uns, welches für ihre Vorbesitzerin nicht nervenstark genug für Turniere war. Wir haben schnell gemerkt, dass ihre Dressurausbildung leider etwas vernachlässigt wurde. Kopf hoch und so schnell wie möglich (am liebsten im Galopp) die Lektionen erledigen, war ihr Motto.  Doch mit viel Mühe und Geduld ist auch aus dem kleinen, aufgedrehten „Rennpferdchen“ ein ruhiges und ausgeglichenes Verlasspferd geworden. Wobei sie am Anfang viele Fans unter den älteren Mitgliedern fand, sicherte sie sich im Laufe der Zeit auch immer mehr einen Platz in den Herzen der Kinder. Viele haben auf ihr das Reiten gelernt und ihre ersten Sprünge bewältigt. Auch für die Fünfkämpfer, und natürlich auch alle anderen Springbegeisterten, stellte Lara ein hochqualifiziertes Lehrpferd dar – und gerade beim Springen gab sie immer alles für den Reiter. Mit ihren 21 Jahren wurden die Bewegungen für sie in der letzten Zeit immer mühevoller und es wurde der Entschluss gefasst, einen Altersruhesitz für sie zu finden. Nach kurzer Zeit meldeten sich die ersten Interessierten. Letztendlich nahm sie eine Tierärztin aus Trebbin mit auf ihren Hof als Beistellpferd für ihren jungen Wallach. Jüngste Nachrichten erreichten uns mit der Info, dass Lara sich dort gut eingelebt hat und es ihr gut geht.

Man kann sagen, dass Lara auch jetzt noch Freude am Laufen hat. Sie hat uns immer in ihrem Dasein als Schulpferd Freude bereitet – dafür wollen wir Lara von ganzem Herzen danken und wünschen ihr einen schönen Ruhestand.

 

 

Am 29.3.2014

in der Gaststätte

"Die Meise" in Drewitz

 

Schwingt mal wieder das Tanzbein !

 

Wer also Lust hat, der trage sich bitte in die Liste im Reitstall ein. Kosten 18,00€ pro Person (ohne Getränke)

 

Die Eintragung verpflichtet zur Zahlung. Absagen können nur bis 19.3.2014  berücksichtigt werden.

Einlass ab 18.30 Uhr Beginn 19.00 Uhr

Essen 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr danach Einlass derer die nicht essen aber tanzen wollen

(wir hoffen auf unsere Jugend !!!)

Aktuelles

Es weihnachtet sehr!!!
Montag, 17. Dezember 2018
Thumbnail       Weihnachtsfeier entspannt anders...  Warm angezogen trafen wir uns am 15.12.18 nachmittags draußen...
Das Tanzbein darf geschwungen werden....
Sonntag, 09. Dezember 2018
Thumbnail       REITERBALL 2019   Auch dieses Jahr darf wieder das Tanzbein geschwungen werden und wir laden euch...
Einladung zur Weihnachtsfeier
Montag, 03. Dezember 2018
Thumbnail     Wir wollen mit Euch anstoßen und auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, uns mal nicht nur...
More inVereinsleben  

Turniersport

Thumbnail  ....und das war unser Hofturnier 2018   Der Potsdamer Reitverein veranstaltete am vergangenen Samstag auf dem Gelände in der Drewitzer Straße sein...
Thumbnail       Veranstalter: Potsdamer Reitverein e.V. Drewitzer Straße 38 14478 Potsdam Ansprechpartner: Jessica Schultz 0151/41474503   ZEITPLAN   Nr. 01:...
Thumbnail  Thementag "Pferdesommer" 05.07.2018 für unsere Nachwuchsreiter      
Siegel